SEO Magento

SEO für Magento ShopsBei Magento handelt es sich um eine Open Source E-Commerce-Plattform, die Onlineshop-Betreibern dabei behilflich sein kann, ihre Waren und Dienstleistungen im Internet so gut wie möglich zu präsentieren. Magento ist nicht nur flexibel, sondern zeichnet sich auch durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Mit Magento lassen sich unterschiedliche SEO-Maßnahmen realisieren, um bei den relevanten Suchbegriffen auf den ersten Rängen zu landen und so Ihren Kundenkreis im Netz nachhaltig auszubauen.

Was ist bei einer Magento Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Das Hauptaugenmerk bei der Suchmaschinenoptimierung für Magento wird in erster Linie auf Inhalte wie Bilder, Taxte, PDFs usw. gelegt. Damit Sie mit SEO für Magento nachhaltig erfolgreich sind, brauchen Sie zuallererst einen gut konfigurierten Magento-Shop. Eine saubere Magento-Konfiguration zeichnet sich durch ein gutes Template und Programmierung sowie den korrekten Einsatz von Überschriften und Bildmaterial aus.

Im Folgenden gehen wir auf die Grundlagen einer guten Suchmaschinenoptimierung für Magento ein. Das Ziel ist es, Ihnen eine strukturierte Anleitung zu präsentieren, anhand derer Sie sämtliche SEO-Maßnahmen in Eigenregie durchführen können.

Jetzt Anfrage für SEO senden!

1. Suchmaschinenoptimierung für Magento – die Grundfunktion

Die URL-Optimierung ist eine der wichtigsten Funktionen von Magento-SEO. Diese wird in erster Linie dazu eingesetzt, um suchmaschinenfreundliche URLs zu generieren, die für den Erfolg eines Webshops eine tragende Rolle haben. Die URL-Optimierung können Sie im Konfigurationsmenü im Mageno-Administrationsbereich (Backend) aktivieren. Dort finden Sie in dem Untermenü “Web-Suchmaschinenoptimierung” die Option, die “URL-rewrite” einzuschalten.

2. Seitentitel setzen

In den meisten Fällen ist die Startseite eines Webshops eine CMS-Seite, die Sie im Magento-Backend-Editor bearbeiten und anpassen können. In dem Menü “home” können Sie die CMS-Seite bearbeiten und einen eigenen Seitentitel eingeben. Für die Startseite (Landingpage) wählen Sie im Idealfall ein Keyword, dass sich durch eine hohe Konkurrenz auszeichnet und Ihr Produkt- bzw. Dienstleistungsportfolio am besten beschreibt. Sollten Sie traditionelle bayerische Tracht verkaufen, dann wäre dies ebenfalls Ihr Keyword.

3. Klar definierte Meta-Dateien

Wenn Sie eine Standardbeschreibung setzen, kann es eventuell dazu kommen, dass dieselbe Beschreibung mehrfach eingesetzt wird. Deswegen ist es empfehlenswert, keine Standard-Beschreibungen einzusetzen. In dem Menü “Konfiguration -> Allgemein -> Gestaltung -> HTML -> Standardbeschreibung” können Sie diese Funktion deaktivieren.

4. Canonical URL

Bei den sogenannten “Canonical URLs” handelt es sich um wichtige Hilfsmittel, um in Ihrem Magento-Webshop doppelten Content zu vermeiden. Deswegen sollten Sie darauf achten, dass Sie die Canonical URLs bei Kategorien und Produkten unbedingt aktivieren.

5. Default Layered Navigation

Wenn diese Funktion aktiviert ist, kann es vorkommen, dass unbeabsichtigt doppelter Content entsteht. Hierzu kommt es oft, wenn Magento nicht sauber konfiguriert wurde. Um dieses Problem zu vermeiden, können Sie einfach die Default Layered Navigation ausschalten.

6. Bilderoptimierung

Jedes Bild, das Sie in Ihrem Webshop benutzen, hat einen Dateinamen. Sie sollten darauf achten, diese Dateinamen möglichst suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Bilder sollten entsprechend optimiert werden und keinesfalls in der Originalgröße hochladen werden. Unnötig große Bilder können sich eventuell negativ auf die Ladezeiten auswirken, was von Google mit einem schlechteren Ranking bestraft wird.
Bei Bildern sollten Sie immer die beiden Attribute alt und title angeben werden. Diese beiden Attribute werden von Suchmaschinen genutzt, um die Bilder besser einordnen zu können. Mit guten alt- und title-Tags können Sie über die verschiedenen Bildersuchmaschinen dafür sorgen, dass Ihre Produkte auf prominenter Stelle zu relevanten Suchbegriffen angezeigt werden.

7. Keyword-Recherche

Um eine Website SEO-gerecht gestalten zu können, wird mindestens ein Keyword benötigt. Bei einem Keyword handelt es sich um einen Suchbegriff, der in eine Suchmaschine eingegeben wird. Es gibt unterschiedliche Ansätze, um gute Keywords zu ermitteln, die optimal zum Inhalt der jeweiligen Website passen. Wir führen zu Beginn jedes Projekts eine detaillierte Keyword-Analyse durch, die je nach Umfang zwischen drei und acht Stunden dauern kann. Es ist empfehlenswert, dass man sich zuerst mit einem Keyword einarbeitet und etwas Erfahrung sammelt, bevor man sich der Suchmaschinenoptimierung der eigenen Website widmet. Die folgenden Kriterien sollten bei der Auswahl des richtigen Keywords beachtet werden:

  • Wie häufig wird nach dem Keyword gesucht?
  • Ist meine Website gut besucht?
  • Welche Chancen habe ich, um mit dem Keyword auf einem prominenten Platz in den Suchergebnissen zu landen?

8. Produkttexte bei mehrsprachigen Shops

Falls Sie einen mehrsprachigen Onlineshop betreiben, sollten Inhalte wie beispielsweise Produkt- oder Kategorietexte in der jeweiligen Sprache angegeben werden, um doppelten Content zu vermeiden.

SEO-Plug-ins für Magento

Für Magento sind zahlreiche Plug-ins erhältlich, die Ihnen bei sämtliche SEO-Maßnahmen Unterstützung bieten können. Mit ihnen können Sie Ihren Webshop effizienter gestalten und die Website für Kunden und Suchmaschinen besser optimieren. Die diversen Plug-ins bieten Ihnen die Möglichkeit, sämtliche Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung für Magento auf Ihren individuellen Bedarf anzupassen. Bevor Sie ein solches Plug-in installieren, sollten Sie immer zuerst ein Backup machen. Das können Sie über “System -> Export und Import ” erledigen. Hier können Sie sowohl wichtige Artikel- als auch Kundendaten exportieren und als Backup speichern.

Das Magento SEO Plug-in “SEO Suite Ulitmate” bietet Ihnen umfangreiche Optimierungsoptionen. Wenn Sie spezifische Kategorien und Produktgruppen SEO-optimieren möchten, dann wäre eventuell die Erweiterung “Advanced SEO Suite” die richtige Lösung für Ihr Problem. Das Plug-in “Creare SEO” bietet sich als das ideale Hilfsmittel an, um suchmaschinenoptimierte und ansprechende Kategorieüberschriften zu erstellen und die Arbeit mit den Default Meta Descriptions zu vereinfachen. Dies ist lediglich eine kleine Auswahl an Plug-ins, die für die Suchmaschinenoptimierung für Magento erhältlich sind. Es gibt noch etliche weitere Erweiterungen, mit denen Sie den Erfolg Ihres Webshops steigern und optimieren können. Obwohl die meisten Plug-Ins, die bei der Suchmaschinenoptimierung für Magento zum Einsatz kommen, völlige kostenlos sind, gibt es auch einige kostenpflichtige Ausführungen. Letztlich kommt es aber darauf an, welche Plug-ins Ihnen die besten Resultate bescheren und sie optimal bei sämtlichen Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung unterstützen.

Fazit

Suchmaschinenoptimierung für Magento ist nicht nur äußerst umfangreiche, sondern auch relativ kompliziert. Es gibt viele zahlreiche Kriterien, die Sie berücksichtigen müssen, um Ihre Webseite suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Deshalb beauftragen viele Webseitenbetreiber professionelle SEO-Dienstleister, um sie bei der Suchmaschinenoptimierung zu unterstützen. Bei eventuellen Fragen oder Interessen an kompetenter Suchmaschinenoptimierung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Jetzt Anfrage für SEO senden!