Seo Google Tools

Google Seo Tools nutzenEs gibt eine Menge Google Tools! Welche wir für eine Suchmaschinenoptimierung nutzen, möchte ich Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

Google ist ja bekanntlich die größte Suchmaschine und besitzt bei der Anzahl der Suchanfragen in Deutschland einen Marktanteil von etwa 90%. Da ist es auch sehr naheliegend sich beim Thema SEO an Google zu orientieren und die Tools der Suchmaschine zu nutzen.

Ganz wichtig: Alle Tools von Google kann man kostenlos nutzen.

Google Seo Tool 1: Google Search Console

Die Google Search Console ist ein Kommunikations-Center von Google und dient dem Austausch zwischen Webseiten-Betreiber und Google.

Google gibt dem Webseiten-Betreiber hier Rückmeldungen.

Sehr interessante Infos gibt es auch zu den Bereichen: Suchanfragen, Crawling-Fehler, Keyword-Entwicklung, Zugriffszahlen, Indexierungs-Status, sitemap.xml, robots.txt und dem Backlink-Profil.

Google Seo Tool 2: Google Analytics

Eins der bekanntesten Google Seo Tools ist Google Analytics. Es zeigt vor allem umfangreiche Besucherstatistiken. Diese Daten helfen uns dabei zu sehen, wie gut die Webseite schon funktioniert.

Zu den wichtigsten Informationen gehören für uns die Absprungsraten (Wo verlassen wieviele Besucher die Webseite?), Besucherquellen (Wo kommen die Besucher her?) und die Anzahl der Besucher.

Außerdem kann man sehr gut vergleichen, wie sich die Besucherzahlen über lange Zeiträume entwickeln.

Google Seo Tool 3: Google Page Insight Tool

Das Tool schaut sich die Ladegeschwindigkeit Ihrer Webseite an und gibt eine Rückmeldung. Es werden Optimierungsmaßnahmen vorgeschlagen zur Verbesserung der Ladezeit. Die Geschwindigkeit wird bewertet mit einer Skala zwischen 0 und 100 Punkten.

Außerdem hilft ein Ampelsystem weiter. Wenn die Punkte rot angezeigt werden, dann ist die Ladezeit sehr langsam und man sollte es optimieren. Gelb ist verbesserungswürdig und Grün bedeutet die Ladezeit ist gut.

Die Werte und Optimierungsvorschläge werden einmal für Mobile Geräte und für Desktop Geräte angezeigt. Es kann sein, dass eine Webseite auf Desktop Geräten sehr gut geladen wird und auf Mobilen Geräten nicht.

Google Seo Tool 4: Google Ads Keyword Planer

Das Tool wird von Optimierern fast immer für die Keywordanalyse genutzt. Besonders gute Zahlen zum Suchvolumen bietet das Tool, wenn man aktiver Nutzer von Google Ads ist. Aber auch sonst finden wir die Daten aus dem Tool sehr hilfreich. Sie können sich dort auch das Suchvolumen bei bestimmten Suchbegriffen für bestimmte Regionen anzeigen lassen.

Das geht auch für einzelne Orte.

Google Seo Tool 5: Mobile Friendly Check

Google rankt Webseiten in mobilen Suchergebnissen besser, wenn sie auch auf Mobilen Endgeräten gut lesbar und bedienbar sind.

Testen kann man die Bewertung der eigenen Webseiten mit dem Mobile Friendly Check.

Im Idealfall bekommt man diese Rückmeldung in Grün angezeigt: Die Seite ist für Mobilgeräte optimiert.

Wenn nicht, dann sollte man handeln und die Webseite für alle gängigen Endgeräte optimieren, bis diese Meldung angezeigt wird.

Ist die Rückmeldung negativ, bekommt man auch genaue Hinweise dazu, was nicht gut passt. Das könnte ein Hinweis sein wie: Inhalte breiter als der Bildschirm.

Google Seo Tool 6: Google Trends

Mit Google Trends kann man sehr gut testen, wie gut die Nachfrage sich in einem bestimmten Themenbereich über einen längeren Zeitraum entwickelt hat oder zu welcher Jahreszeit das Interesse besonders groß ist.

Gerade um Trends zu bewerten, ist das Tool sehr nützlich. Es gibt ja viele verschiedene Trends, mit dem Tool sieht man, ob es sich auch online in den Suchanfragen wieder spiegelt.



Scroll Up