Google Suche optimieren: Wie mache ich das?

Google Suche optimierenGoogle Suche optimieren: Du hast eine Webseite, findest diese aber nicht in den Google Suchergebnissen bei den gewünschten Suchbegriffen?

Das Problem haben Viele! Die Lösung ist eine Suchmaschinenoptimierung. Dabei wird deine Webseite für die Google Suche optimiert.

Das macht man am besten für passende Suchbegriffe, auch Keywords genannt.

In diesem Artikel erkläre ich dir ganz einfach und verständlich, welche Schritte dazu notwendig sind.

4 Schritte zur Optimierung der Webseite für die Google Suche

  1. Keywordanalyse – Mit dieser Analyse sucht man Suchbegriffe die überhaupt über die Suchmaschinen gesucht werden. Außerdem schaut man sich die Konkurrenz an, um zu entscheiden ob man bei den Suchbegriffen mit gutem Suchvolumen eine Chance hat ein Ranking zu erreichen.
  2. Onpage Optimierung – Für mich der wichtigster Teil. Dabei optimiert man die technische Seite der Webseite sowie den Content passend zu ausgewählten Keywords. Diesen Teil kann man dauerhaft
  3. Offpage – Dazu gehört z. B. der Aufbau von Links von anderen Webseiten zur eigenen Internetseite oder auch die Erwähnung in Social Media Kanälen wie z. B. Facebook.
  4. Analyse – Mit einem Tool kann man die Webseite genau analysieren, um dann zu entscheiden welche Maßnahmen nötig sind für bessere Rankings.
    Dies sollte man immer wieder mal machen, weil man selbst sonst schnell etwas übersieht.

Google Suche optimieren: Beispiel-Maßnahmen für Webseiten

Damit du das Thema Suchmaschinenoptimierung besser verstehst, möchte ich dir noch ein paar konkrete Maßnahmen zeigen, die zur Verbesserung der Rankings führen …

  • Einsatz eines SSL Zertifikats. Vorne steht dann https statt http vor der Domain im Browser.
  • Ausgewähltes Keyword vorne in der h1 Überschrift (HTML) einsetzen.
  • Dateinamen von Bilder richtig beschriften. Positives Beispiel: basketball_kaufen.jpg
  • Guten Content (Text, Listenpunkte, Tabellen, Videos, pdf-Downloads, Bilder, Infografiken, usw.) mit Mehrwert passend zu Keyword veröffentlichen auf der Webseite.
  • Suchmaschinenfreundliche bzw. lesbare URLs erstellen. Positives Beispiel: www.deinedomain.de/basketball-kaufen

Das sind nur ein paar mögliche Maßnahmen. Es gibt etwa 200 mögliche Optimierungen sowie verschiedenste Strategien, die man durchführen kann.

Fazit

Um die eigene Webseite für die Google Suche zu optimieren, benötigt man außerdem Geduld. Gerade neue Webseiten brauchen einige Zeit um überhaupt bei Google zu erscheinen.

Erreicht man ein Ranking auf Seite 1 oder sogar in den Top 3 beim passenden Suchbegriff, dann kann man mit der richtigen Webseite viele neue Kunden gewinnen oder mit einem Online Shop auch direkt den Umsatz steigern.

Diese Art des Online Marketings ist genau deshalb auch sehr beliebt.



Scroll Up