Gambio SEOGambio SEO – mit ein paar Tipps einfach optimieren (lassen)

Wenn eine Webseite online ist, hat sie nicht automatisch von Anfang an Besucher/-innen. Die können nur auf die Webseite kommen, wenn die Seite im Netz auch auffindbar ist. Sie muss also von Suchmaschinen erkannt und angezeigt werden. Gambio hilft dabei. SEO, also die Suchmaschinenoptimierung, sorgt dafür, dass Suchmaschinen bei Abfragen der entsprechenden Schlüsselwörter Ihre Seite auch wirklich anzeigt. Allerdings ist SEO auch mit einem so sinnvollen Tool wie Gambio kein Selbstläufer, sondern muss zielorientiert eingerichtet werden. Bitte verzweifeln Sie nicht, wenn die Suchmaschinenoptimierung nach der Lektüre immer noch etwas schleierhaft erscheint: Das ist nicht schlimm. Wir helfen Ihnen bei der Suchmaschinenoptimierung mit Gambio.

SEO für den Shop

Gambio basiert auf XTC. Es ist daher relativ einfach, den Shop für Google vorzubereiten. Jeder einzelne Artikel und jede einzelne Kategorie können mit Suchbegriffen ausgestattet werden. Und natürlich kann der Shop mit Meta-Tags versehen werden, die in Sachen Suchmaschinenoptimierung ebenfalls wichtig sind.

Gambio wirbt zwar damit, von Haus aus schon suchmaschinenoptimiert zu sein. Aber das Tool bringt dann doch “nur” die technischen Voraussetzungen mit. Der Gambio SEO-Boost erzeugt nach Ihren Vorgaben suchmaschinenfreundliche Klartext-URLs. Die Ladezeiten sind mit intelligentem Caching und Gzip verkürzt worden. Der Code von Gambio ist so sauber programmiert, dass die Lesbarkeit für Suchmaschinen erleichtert ist und die Seite besser indiziert wird. Und SEO-Basics wie die sinnvolle Verwendung von Meta-Tags gehört bei Gambio selbstverständlich dazu. Zur Suchmaschinenoptimierung gehört auch, dass Facebook, Twitter & Co. integriert werden können. Aber das sind nur Möglichkeiten, die Gambio bietet. Umsetzen müssen Sie die selbst – oder Sie lassen sich von uns dabei helfen.

Jetzt Anfrage für SEO senden!

Tipp 1: Überschriften richtig setzen

Überschriften werden auf verschiedenen Ebenen gesetzt. Wichtig ist dabei, dass H1 (die oberste Ebene) und H2 (die zweite Ebene in Sachen Wichtigkeit) je Seite genau einmal vorkommen. Denn diese Hauptüberschriften kann es je Seite nur einmal geben. Wird ein Standard-Gambio-Shop verwendet, ist die H1 schon festgelegt, denn Gambio fügt diese direkt über dem Artikel ein. Die H1 ist im Artikel-Backend direkt über dem Artikeltext und sollte sowohl reich an Informationen sein als auch den Produktnamen enthalten. Direkt darunter kommt die H2, die ebenfalls reich an Informationen sein sollte, aber zusätzlich Keywords (Schlüsselwörter) enthalten sollte. Diese beiden Überschriften werden von Google sehr hoch bewertet.

Tipp 2: Ab H3 nicht nur für die Suchmaschinen, sondern auch für Leser wichtig

Danach kommt die H3, die nach jedem Absatz erscheinen sollte und für die es keine Beschränkung in Sachen Anzahl gibt. Darunter folgen (ebenfalls ohne Einschränkungen) H4, H5 und so weiter. Ab H4 sind die Überschriften für die Suchmaschinen nicht mehr so wichtig, kürzere Texte haben einfach keine so feine Gliederung. Aber für die Besucher/-innen und die Lesefreundlichkeit der Seite sind sie enorm wichtig. Lesefreundlichkeit, eine feine Gliederung und sinnvolle untergeordnete Überschriften werden von den Suchmaschinen durchaus wahrgenommen, und zwar positiv.

Tipp 3: Meta-Angaben für Suchmaschinenoptimierung

Im Menüpunkt Gambio SEO werden Keywords und eine Seitenbeschreibung hinterlegt. Der Bereich ist immer leer, wenn neu installiert wurde. Er sollte umgehend bearbeitet werden. Wichtig sind die Angaben:

  • “robots” (index, follow)
  • “keywords” (hier kann man etwas eingeben, muss man aber nicht. Es ist kein Rankingfaktor.)
  • “description” (das ist eine Beschreibung des Shops und sollte zwischen 160 und 180 Zeichen inklusive Leerzeichen enthalten)

Außerdem gibt es noch mögliche, aber für Google-freundliches SEO nicht notwendige Angaben. Dazu gehören “author”, “copyright” und “date”. Für das Menü der Seite ist das schon alles.

Für den Content, die Artikel-Kategorien und die Produkte werden Meta-Angaben benötigt, die ebenfalls extrem wichtig sind. Beispielsweise sollten in den Eigenschaften der einzelnen Kategorien grundsätzlich die Punkte “In die Sitemap aufnehmen” abgehakt und die “Priorität in der Sitemap” mit der Zahl “10” sowohl für die Kategorien als auch für die Artikel angegeben sein. Met Title und Meta Description sowie Meta Keywords und URL Keywords sollten angegeben sein. Wichtig für die SEO ist, dass der Titel nicht länger als 65 Zeichen inklusive Leerzeichen ist. Icons und Bilder können verwendet werden, aber sie müssen eine sinnvolle Bildbeschreibung und einen Alternativtext enthalten. Bildernamen die aus einer Zahlenfolge plus .jpg bestehen, sind nicht sinnvoll. Außerdem bietet Gambio an, die Namen zugunsten der Suchmaschinenoptimierung zu ändern. Bitte nehmen Sie dieses Angebot wahr und setzen Sie sinnvolle Namen ein. Was für die Kategorien und die Artikel gilt, gilt auch für die Artikeldetails.

Tipp 4: Content für Suchmaschinen optimieren

Content heißt nichts anderes als Informationen. Und die sind wichtig, sowohl für die Suchmaschinenoptimierung als auch für die Besucher/-innen des Shops. Für die SEO müssen hier verschiedene Regeln befolgt werden:

  • Regeln für die Überschriften H1 bis H(unendlich) beachten
  • zehn Keywords je Text
  • die Textlänge sollte wenigstens 300 Wörter betragen (solange der Inhalt relevant ist, gibt es keine Grenze nach oben)
  • Bilder sehen gut auch und sind SEO-konform (Alternativbeschreibung nicht vergessen!)

Tipp 5: SEO für die Sitemap beachten

Die Sitemap Datei wird unter Gambio SEO im Punkt Sitemap Generator angelegt. Allerdings muss die Datei erst einmal Schreibrechte erhalten. Das fügen Sie über das FTP-Programm auf dem Shop-Server in Form der Datei “sitemap1.xml” mit den Rechten 777 ein. Wenn die Datei fehlt, kann eine leere Datei mit genau diesem Namen angelegt werden. Im Backend wählen Sie anschließend alle vorgeschlagenen Suchmaschinen aus und generieren die Sitemap.

Tipp 6: Google Search Console

Die Search Console von Google enthält Tools und Berichte, die Sie bei der Messung des Google-Suche Traffics auf Ihrer Webseite unterstützen. Sie können Ihre Leistung messen und Probleme beheben. Für die Suchmaschinenoptimierung sind sie sinnvoll, weil Google Ihren Shop so schneller findet und die angebotenen Updates schneller durchführt. Das URL-Prüftool der Search Konsole zeigt Ihnen Ihre Seite aus der Sicht der Google-Suche. Die gezeigten Informationen kommen direkt aus dem Google-Index.

Tipp 7: Links müssen vertrauenswürdig sein

Wer von der eigenen Internetseite aus verlinkt, sollte darauf achten, dass die Links erstens keine toten Links sind, und dass sie zweitens nicht alle zu kaum bekannten oder gänzlich unbekannten Seiten führen. Zu viele derartige Links führen zu einer Abstrafung durch Google. Hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung sind wenige, aber dafür zuverlässige und qualitativ hochwertige Links zu vertrauenswürdigen Seiten und zuverlässigen Blogs eine tolle Sache.

Jetzt Anfrage für SEO senden!


Scroll Up